Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglich, setzen wir auf unserer Website Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf runtervomgas.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung („Einsatz von Cookies" und „Statistische Erfassung).

Runter vom Gas
Alle Ergebnisse

10 Tipps für Kinder

10 Tipps für die Verkehrserziehung von Vorschulkindern.

 

23.06.2017

Im Vorschulalter nehmen Kinder den Straßenverkehr meist zum ersten Mal bewusst wahr: Sie gehen mit ihren Eltern einkaufen oder laufen zusammen zur Kita. Deshalb ist es wichtig, in diesem Alter den Grundstein zu legen, damit sich die Drei- bis Sechsjährigen später selbstständig und mit der nötigen Vorsicht im Straßenverkehr bewegen können. Dafür brauchen Kinder klare Regeln und ihre Erziehungsberechtigten als Vorbilder. „Runter vom Gas“ gibt 10 Tipps für Eltern, um ihren Kindern die richtigen Verhaltensweisen im Straßenverkehr beizubringen.

  • Gehen Sie mit Ihrem Kind so oft wie möglich zu Fuß. Kommentieren Sie das richtige Verhalten im Verkehr in kurzen Sätzen, loben Sie ihr Kind, korrigieren Sie Fehler kurz und ruhig. Übung macht den Meister!
  • Halten Sie sich im Straßenverkehr an feste Regeln: Kinder gehen an der straßenabgewandten Seite des Gehwegs. Vor dem Überqueren der Fahrbahn stoppen Sie am Bordstein um den Verkehr zu beobachten. Sie wechseln die Straßenseite direkt und zügig, ohne zu rennen.  
  • Überqueren Sie mit Kindern die Fahrbahn an gesicherten Stellen: an Ampeln oder Zebrastreifen. Sollte das nicht möglich sein, gehen Sie bis zur nächsten Kreuzung oder Einmündung.
  • Überqueren Sie die Straße nicht zwischen parkenden Fahrzeugen. Besteht keine andere Möglichkeit, dann suchen Sie gemeinsam vorsichtig die Sichtlinie, um den Verkehr einzusehen. Machen Sie sich für Autofahrer sichtbar.
  • Auch wenn Sie es eilig haben, bewahren Sie Ruhe. Halten Sie sich an die Verkehrsregeln und beobachten Sie den Verkehr, bevor Sie die Straße überqueren.
  • Gehen Sie an Ampeln nur bei Grün über die Straße. Erläutern Sie Ihrem Kind, warum es trotz Grün auf einbiegende und andere Fahrzeuge achten muss.
  • Als Vorübung zum Radeln sind Tretroller mit Gummireifen besonders empfehlenswert.
  • Seien Sie den Kindern ein Vorbild. Nicht nur Ihr Kind, auch Sie sollten immer einen Fahrradhelm tragen. Fahrradhelme können schwere Kopfverletzungen verhindern oder die Schwere der Verletzung mindern.
  • Sichern Sie Ihr Kind im Auto immer mit einem passenden Rückhaltesystem. Lassen Sie Ihr Kind aus dem Auto nie zur Fahrbahnseite hin aussteigen.
  • Achten Sie bei Dunkelheit auf reflektierende Kleidung. Nutzen Sie Reflexionsstreifen, Warnwesten oder Blinklichter. Statten Sie auch Taschen oder Kinderwagen damit aus. Machen Sie sich und Ihre Kinder sichtbar.

 

Foto: istockphoto

 

 

https://www.runtervomgas.de/impulse/artikel/10-tipps-fuer-kinder.html