Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglich, setzen wir auf unserer Website Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf runtervomgas.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung („Einsatz von Cookies" und „Statistische Erfassung).

Runter vom Gas
Alle Ergebnisse

Zu schön zum Rasen

Auf dieser Brücke nehmen Autofahrer freiwillig den Fuß vom Gas.

 

07.07.2016

An der Südküste Uruguays macht eine kuriose Brücke von sich reden. Denn anders als die meisten Bauwerke dieser Art führt sie auf Umwegen von einem Ufer zum anderen. Die Puente Laguna Garzon verläuft kurvenförmig. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine architektonische Spielerei. Ihr Schöpfer Rafael Viñoly möchte mit der gebogenen Straßenführung Autofahrer dazu animieren, langsamer zu fahren.

An der Südküste Uruguays macht eine kuriose Brücke von sich reden. Denn anders als die meisten Bauwerke dieser Art führt sie auf Umwegen von einem Ufer zum anderen. Die Puente Laguna Garzon verläuft kurvenförmig. Dabei handelt es sich nicht etwa um eine architektonische Spielerei. Ihr Schöpfer Rafael Viñoly möchte mit der gebogenen Straßenführung Autofahrer dazu animieren, langsamer zu fahren.

Laut UN-Angaben sterben in Lateinamerika viermal mehr Menschen bei Verkehrsunfällen als in Europa. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, hat der renommierte Architekt Viñoly eine besonders schöne Lösung gefunden. Die Küstenstraße, die die Städte Rocha und Maldonado miteinander verbindet, verläuft seit Kurzem über eine runde Brücke. Ähnlich wie bei einem Kreisverkehr werden Autofahrer so automatisch dazu gebracht, das Tempo zu reduzieren. Die erhöhte Achtsamkeit während der Fahrt macht sich gleich doppelt bezahlt: Wer langsamer fährt, kann auch die Umgebung viel besser wahrnehmen. Und die hat es in sich. Beim Überqueren der Puente Laguna Garzon können Auto- und Radfahrer auf beiden Seiten der Brücke die malerische Bucht bewundern und am Horizont den Blick auf die Weiten des Ozeans genießen. Die beiden Fahrstreifen sind jeweils als Einbahnstraßen konzipiert und durch vier Zebrastreifen zugänglich, sodass auch Fußgänger im Kreis über der Lagune flanieren können.

Fotos: Screenshots YouTube, Kanal: Marcelo Campi

https://www.runtervomgas.de/horizonte/artikel/zu-schoen-zum-rasen.html