Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglich, setzen wir auf unserer Website Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf runtervomgas.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung („Einsatz von Cookies" und „Statistische Erfassung).

Runter vom Gas
Alle Ergebnisse

Verkehrssicherheit am Bildschirm erleben

Neue Mitmach-Aktionen

 

27.06.2019

Unangepasste Geschwindigkeit, Ablenkung und Innerortssicherheit: Diese Themen bestimmen 2019 die Veranstaltungen zur Verkehrssicherheit in Deutschland.

„Runter vom Gas“ ist vor Ort – mit neuen Inhalten zum mitmachen an der Multimedia-Säule. Dank der bewährten „Runter vom Gas“-Kooperationen mit den Verkehrs- und Innenministerien der Bundesländer werden von der Polizei, Verkehrswachten und weiteren Partnern bundesweit Präventionsveranstaltungen rund um das Thema Verkehrssicherheit durchgeführt oder „Runter vom Gas“ Aufklärungsmaterialien bei Verkehrskontrollen und Aktionen eingesetzt. Auch für die dialogorientierten Multimedia-Säulen gibt es neue Inhalte. Wir stellen sie vor:

Das neue Geschwindigkeits-Spiel: Wie schnell fahren Sie wirklich?

Gerade bei der Geschwindigkeit sollte man sich nicht auf sein Gefühl verlassen und dadurch sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr bringen. Mit dem interaktiven Spiel „Wie schnell fährst du wirklich?“ wird das deutlich.

Als Fahrer ist der Spieler in einer von vier möglichen Umgebungen unterwegs – auf der Autobahn, Landstraße, in der Stadt oder bei Dunkelheit –, jedoch ohne die aktuelle Geschwindigkeit zu kennen. An ausgewählten Stellen wird der Spieler dann aufgefordert, die momentane Geschwindigkeit zu schätzen.

Dabei wird klar: Die gefühlte Geschwindigkeit ist oft trügerisch und unterscheidet sich deutlich von der tatsächlichen.

Drei neue Kurzfilme zur „unangepassten Geschwindigkeit“

In drei Kurzfilmen werden Beispiele für Fahrsituationen gezeigt, die insbesondere eine angepasste Geschwindigkeit erfordern, z.B.: eingeschränkte Sicht durch Nebel und unübersichtliche Kurven.

Dabei zeigen viele Verkehrsteilnehmer in der Praxis mit ihrem Verhalten, dass sie diese Situationen unterschätzen. Daher sollen die Filme für eine Risiko-Sensibilisierung sorgen.

Das Straßenduell: der neue Wissenstest zum Thema Geschwindigkeit

Beim Straßenduell können die Besucher einzeln oder in Gruppen gegeneinander antreten und testen, wie gut ihr Wissen zum Thema Verkehrssicherheit wirklich ist.

Es erscheinen knifflige Fragen auf der Multimedia-Säule, deren Antwort geschätzt werden muss. Ob eine Faust-Regel zum richtigen Abstand oder Fakten zum Gefahrenpotenzial von Landstraßen, es gilt: Wer die Antwort zuerst weiß, drückt auf den Buzzer. 

Screenshot „Runter vom Gas“

Neues Spiel: „Lebensmüde?!“

Im Spiel „Lebensmüde?!“ werden den Besuchern typische Verkehrssituationen mit Rad- oder Fußgängern gezeigt. Die Aufgabe der Spieler ist es, zu beurteilen, ob der gezeigte Verkehrsteilnehmer sich verantwortungsbewusst verhält oder „lebensmüde“ ist.

Dafür müssen Sie oft nur kleine Details erkennen, die in den Bildern versteckt sind.

Neuer Animationsfilm: der tote Winkel

Ein neuer Animationsfilm informiert über die Gefahren des toten Winkels bei Pkw und Lkw, insbesondere wird die Größe der nicht einsehbaren Bereiche verdeutlicht. Sowohl die motorisierten Verkehrsteilnehmer als auch Radfahrer und Fußgänger bekommen Tipps, wie sich Abbiegeunfälle vermeiden lassen.

Passend dazu gibt es einen Faltflyer, bei dem die Leser den toten Winkel eines LKW zur Visualisierung aus der Karte herausklappen können. 

Augmented-Reality: Foto Aktion #fingervomhandy-Botschaft

Mit der Aktion #fingervomhandy machte „Runter vom Gas“ bereits auf die Gefahren durch die Nutzung von Smartphones im Straßenverkehr aufmerksam. Auch für die Multimedia-Säule wird das Thema Ablenkung am Steuer aufgegriffen.

Durch eine Augmented-Reality-Mechanik ist es möglich, die Statements der Kampagne vor Ort auf einen selbst gewählten 5 Hintergrund zu projizieren. So können Besucher ein Bild mit sich und einem Statement zum Thema Ablenkung am Steuer verschicken und später in den sozialen Medien teilen. Sie bekennen sich so zu mehr Aufmerksamkeit m Straßenverkehr und sind ein gutes Vorbild.

Die so entstandene Botschaft kann dank eines Sofortbilddruckers auch gleich mit nach Hause genommen werden. 

Neue Formate: Gernot Hassknecht „Auf 180“ – Ralph Caspers erklärt „Das Gesetz der Straße“

Ob in der ZDF-„heute-show“ oder als Fahrprüfer für „Runter vom Gas“: Gernot Hassknecht ist für seine ganz eigene Art der Analyse bekannt.

Dieses Jahr knöpft er sich in seiner neuen Serie „Auf 180“ verschiedene Unfallursachen vor und vermittelt Tipps für das richtige Verhalten mit Humor und Holzhammer an seine Zuschauer. Die neuen Folgen der Serie sind auch auf der Multimediasäule zu sehen und natürlich auch hier auf der Homepage.

Ralph Caspers erklärt Kindern, Jugendlichen und jungen Fahrerinnen und Fahrern das „Gesetz der Straße“. Die Videoserie mit dem aus den TV-Formaten „Wissen mach Ah!“ und der „Sendung mit der Maus“ bekannten Entertainer wird mit Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe I und II begleitet, abrufbar auf lehrer-online.de.

Informationsmaterial jenseits der Multimedia-Säule

Zusätzlich bietet „Runter vom Gas“ neue Informationsflyer und Broschüren für einen sicheren Straßenverkehr: Was sind die häufigsten Ursachen für Unfälle mit PKW-Insassen? Wie sieht es bei Fahrradfahrern aus?

Antworten auf diese und andere Fragen gibt es zum Beispiel mit der Drehscheibe „Damit keiner unter die Räder kommt“. 6 Das Informationsmaterial ist auch auf dieser Webseite in der Rubrik „Aktionsmaterial“ zu finden.

https://www.runtervomgas.de/news/artikel/verkehrssicherheit-am-bildschirm-erleben-1.html