Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglich, setzen wir auf unserer Website Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf runtervomgas.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung („Einsatz von Cookies" und „Statistische Erfassung).

Runter vom Gas
Alle Ergebnisse

Gegen Raserei

Ein Zeichen gegen überhöhte Geschwindigkeit

 

08.07.2016

Echte Männer und starke Frauen beziehen Position.

 

Für viele Biker ist Motorradfahren ein Lebensgefühl. Doch die Freiheit auf zwei Rädern birgt viele Risiken. Im Jahr 2015 verunglückten fast 30 000 Motorradfahrer/- innen, davon 632 von ihnen tödlich. „Runter vom Gas“ will das Bewusstsein für Fahrsicherheit schärfen und ist deshalb regelmäßig auf verschiedenen Veranstaltungen präsent. In diesem Jahr mit einer besonderen Aktion: Teilnehmer können sich fotografieren lassen und mit einem Schild in der Hand ein Zeichen gegen überhöhte Geschwindigkeit im Straßenverkehr setzen. Denn auf dem Schild steht das Motto der Aktion: „Echte Männer rasen nicht“ und „Starke Frauen rasen nicht“.

Eine Auswahl der Bilder, die so entstehen, ist auf runtervomgas.de zum Download verfügbar.

Auch online gibt es die Möglichkeit die Aktion zu unterstützen. Es reicht unter echtemänner.runtervomgas.de und starkefrauen.runtervomgas.de ein Foto hochzuladen, für den privaten Gebrauch zu speichern oder in der Community zu teilen.

Überhöhte Geschwindigkeit ist übrigens nicht nur bei Motorrädern eine der häufigsten Unfallursachen. Sie gilt auch bei Pkw- oder Lkw-Fahrern als häufiges Problem. Deswegen können selbstverständlich auch sie an der Aktion teilnehmen und mit ihrem Foto ein Zeichen gegen überhöhte Geschwindigkeit und riskantes Fahren setzen.

https://www.runtervomgas.de/aktionen/artikel/gegen-raserei.html